Loading...
Start a new Travel Blog! Blogabond Home Maps People Photos My Stuff

Die Burg von Himeji

Himeji, Japan



Das ist die Burg von Himeji, einst die groesste Festung in ganz Asien. Doch wie kam ich hierher? Das ist durchaus erwaehnenswert.

Oben in Hattoji, dem kleinen Dorf in den Bergen, fand ich eine gute Luftpumpe und schaffte es tatsaechlich, meinen Hinterreifen fahrtuechtig zu machen. Als es dann bergab ging allerdings hatte ich nach etwa 20 km den naechsten Platten. Ich schob wieder eine ganze Weile und gelangte an eine kleine Autowerkstatt. Ein netter aelterer Mechaniker flickte mir den Reifen fuer 1000 Yen und weiter gings.

Die erste Nacht blieb ich in einem billigen Hotel, aber am zweiten Tag schlief ich bei Dan, den ich vorher ueber CouchSurfing angeschrieben hatte. Er ist seit einem Monat JET "and fuckin` loves it". Er spricht kein einziges Wort Japanisch und verstaendigt sich, indem er ganz penetrant auf Englisch redet und notfalls einfach auf Dinge zeigt. Es funktioniert.

Er zeigte mir das "Himeji Nightlife", und dabei kamen wir dann spaeter an einen sehr interessanten Ort: Es war ein sogenannter "Amusement Palace". Er, eine Freundin von ihm und Ich gingen gegen 1 in eines von ihnen. Alkohol gibt es dort keinen, aber wir durften einfach unser Bier vom Kombini mitbringen (in Deutschland wohl undenkbar). Man zahlt dann fuer jede Stunde, die man drinnen ist 3-4 Euro. Dafuer kann man dann alles moegliche machen: Comics lesen, Filme gucken, Videospiele spielen, ins Internet, Billiard uuuund (!!) so viel essen und trinken wie man moechte. Bei uns gabs einen grossen Topf mit Curry und Reis. Gar nicht schlecht. Man zahlt also soviel wie in einem Restaurant fuer einen Teller und kriegt soviel man will + den ganzen anderen Quatsch. Und alle moeglichen nichtalkoholischen Getraenke. Ich verstehe die Rechnung noch nicht ganz, aber mein Geldbeutel freut sich. Natuerlich haben diese Dinger auch noch 24/7 geoeffnet und man trifft dort immer ein paar Leute an.

permalink written by  Max on September 9, 2009 from Himeji, Japan
from the travel blog: Shikoku Radtour
Send a Compliment



"verstaendigt sich, indem er ganz penetrant auf Englisch redet und notfalls einfach auf Dinge zeigt."

...das klingt sehr vertraut! Als wir diesen Sommer in Spanien waren, habe ich festgestellt, das funktioniert auch mit Deutsch! :)

permalink written by  marina on September 10, 2009

comment on this...
Previous: Party in Takamatsu Next: Kobe

trip feed
author feed
trip kml
author kml

   

Blogabond v2.40.58.80 © 2018 Expat Software Consulting Services about : press : rss : privacy
View as Map View as Satellite Imagery View as Map with Satellite Imagery Show/Hide Info Labels Zoom Out Zoom In Zoom Out Zoom In
find city: