Loading...
Start a new Travel Blog! Blogabond Home Maps People Photos My Stuff

Trivia

Kobe, Japan


Mir ist langweilig und es gibt nicht wirklich was zu erzaehlen, also nerve ich euch nun mit random trivia:

- Neulich fuhr ich durch eine Vorstadt von Kobe. Als ich an einer Ampel stand hielt ein aelterer Herr, unterhielt sich kurz mit mir und schenkte mir dann 1000 Yen fuers Mittagessen.

- Ich bin gerade (wie allgemein bekannt) in Kobe. In Kobe gibt es (so behaupten jedenfalls die Gourmets aus Japan und aller Welt) das beste Steak der Welt, das Kobe Beef. Leider ist mir nicht vergoennt, davon zu kosten. Ein Steak so gross wie ein Handteller hat den stolzen Preis von 70 Euro...

- Heute traf ich Robbie. Er ist kein JET, er arbeitet Illegal als Lehrer fuer Englisch und Yoga. Er ist urspruenglich aus England, lebte dann aber eine Zeit in Bangladesch, Kanada und Uganda. Dann kam er nach England zurueck, beschloss dann aber als Heimatloser um die Welt zu ziehen. Er lebte 4 Jahre in Thailand und dann eine Zeit auf den Philippinen, wanderte durch Indien, China, Nepal, Israel und Teile Afrikas und jetzt ist er eben seit drei Monaten in Japan. Er spricht Englisch, Thai, Franzoesisch und etwas Japanisch und Hindi. Ein sehr interessanter Mensch. Habe ich erwaehnt, dass er 21 ist? Irgendwas mache ich falsch :) (Na gut, er hat die High School abgebrochen)

- In Japan ist durch eine etwas komisch plazierte Zeitzone der ganze Tag etwas nach vorne verschoben. D.h. die Sonne steht morgens um halb 8 schon relativ hoch am Himmel und abends um 7 ist es dunkel. Es stoert aber nur psychologisch und man gewoehnt sich schnell daran, frueher aufzustehen und ins Bett zu gehen.

- In Japan gibt es (wie in Spanien) Bars die um 5 Uhr morgens aufmachen und bis 10 geoeffnet haben. Auch unter der Woche. Trotz der Zeitverschiebung nach vorne (Mitternacht ist hier schon relativ spaet). Das haettet ihr nicht gedacht, he? Zugegeben, ich auch nicht, aber damn, it's awesome!

- Die Staedte von Japan sind zugepflastert mit kleinen Restaurant, Bars und alles was es dazwischen noch so gibt. Da das Essen auch noch so billig ist und die Apartments meistens zu klein fuer anstaendige Kuechen, gehen die Japaner meistens 1 mal taeglich im Restaurant essen.

- Ich bin sehr verwirrt durch die Oeffnungszeiten der meisten Bars und Restaurants. Viele Restaurants machen schon zwischen 4 und 6 zu. Viele Bars zwischen 9 und 12. Dafuer macht dann irgendwo eine andere auf, das Nachtleben in Japan ist also das des Nomaden :)

- Es regnet und ist mit einem Schlag relativ kalt geworden.

- Obst ist recht rar und eher teuer in Japan. Und wenn ihr hier einen 100%igen Orangensaft kauft, schmeckt der eher wie Capri-Sonne. Vermutlich meinen sie 100% Zuckerwasser.

- Es gibt zwei Sorten von Okonomiyaki, ich kenne nun beide. Erstmal grundlegend: Okonomiyaki heisst "Brat dir was du willst" und wird oft auch japanische Pizza genannt, obwohl es nur ein bisschen nach Pizza aussieht. Wenn man einen Okonomiyaki das erste Mal sieht, denkt man vermutlich, der Koch haette einfach alle Zutaten die er noch hatte auf einen Haufen geworfen und angebraten. Das kommt ungefaehr hin.
In einem Okonomiyaki-Restaurant hat jeder Tisch eine grosse Herdplatte, und der Tresen ist auch ein grosser Herd. Man bestellt sich nun eine Sorte, z.B. Schrimps und Tintenfisch, und der Koch mischt die Zutaten zusammen und schmeisst sie einem dann auf den Herd. Dort tut man sich die leckere Sosse drauf, Majo wer will, und dann wird noch gewuerzt und man tut sich dann mit einem kleinen Heber ein Stueck auf den Teller und dann wird losgeschlemmert.
Die Grundzutaten variieren nun nach Sorte. Es gibt die Hiroshimaversion, die besteht aus Eiern und Soba-Nudeln und was weiss ich noch alles. Und dann gibt es die Kansaiversion (Kansai heisst die Region um Kyoto und Osaka, wo ich gerade bin), die ist mehr wie eine Tortilla und ohne Nudeln.
Zur weiteren Lektuere und Bilder bitte die Wikipedia besuchen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Okonomiyaki

- Japaner sind nicht schuechtern. Jedenfalls nicht auf unsere westliche Weise. Mir sagt fast jeder japanische Mensch, ob maennlich oder weiblich, nach spaetestens 2 Minuten, ich sei "handsome" und "kawaii" (suess). Das ist hier vermutlich so wie Hallo sagen. Ausserdem benehmen sich Japaner bis sie etwa 50 sind wie Kinder (abgesehen davon, dass sie auch so aussehen), und das absolut im positiven Sinne.

- In Okayama kaufte ich mir eine CD von meiner liebsten japanischen Band, Maximum The Hormone. Hoerts euch an ;) Aber bitte ganz. Die Leute moegen es ihren Stil alle 30 Sekunden komplett zu aendern hehe.
http://www.youtube.com/watch?v=eucS-vZ99SQ

- Ich wollte noch von Hiro aus Hiroshima erzaehlen. Er ist ein Freund von Sakura. Er hat in Hiroshima sein eigenes kleines Modelabel, den dazugehoerigen Laden und seinen eigenen Club! Ich wuerde echt gern wissen woher der das Geld hatte...

Mehr faellt mir gerade nicht ein :)

permalink written by  Max on September 12, 2009 from Kobe, Japan
from the travel blog: Shikoku Radtour
Send a Compliment



Der Song ist echt interessant! So ähnlich wie dieses Okonomiyaki, eine Mischung aus allem!
Geht es dir noch gut, oder siehst du schon so fertig aus, dass du schon aus Mitleid Geld für´s Essen geschenkt kriegst?;-D
Einen echten Weltenbummler lernt man nicht alle Tage kennen, der hat sicher ´ne Menge Stories auf Lager!
bis bald,
Marina


permalink written by  marina on September 12, 2009


mir gehts sehr gut, meine arme sind nur so laecherlich braun dass sie sich haeuten :(

ja das war echt ein interessanter kerl, von ihm kann man wahnsinnig viel lernen. er hat mich naechste woche auf ein konzert eingeladen, wo er bongo spielt :)

liebe gruesse,
max

permalink written by  Max on September 12, 2009


Oh, wenn du in Kansai bist, wie ist denn der der berüchtigte Kansai-Dialekt so? XD Alles trotzdem "gut" "verständlich"...?

Und das Lied war cool.

Weiterhin noch viel Spaß ;)

permalink written by  Laura on September 13, 2009


wow Max, ich kann das manchmal immernoch nicht glauben, dass du in Japan bist. Ich beneide dich total. Wie lange bleibst du denn noch?
Ich geh jetzt an den Strand ;)
Machs gut, LG


permalink written by  Mimi on September 13, 2009


haha, scheiss auf Japan du lebst in nizza! ich komm dich sowas von besuchen!!

bin noch 2 wochen hier.

@laura: ist mir bisher noch kaum aufgefallen. manche sagen nur "ooki ni" (riesig) statt "arigatou" (danke), sonst aber alles Normal.

permalink written by  Max on September 13, 2009


Hallo Max!
Ich weiß nicht, ob Du nach Tokyo gehts, aber hier eine vielleicht interessante Adresse, die ich im Internet gefunden habe: http://www.youtube.com/watch?v=hdjWOVLMYMw
Guten Appetit!!!!

Sonst, freue ich mich, dass Du so viele nette Leute kennenlernst. Aber auf das Fahrrad-Foto warte ich immer noch :-))!!!!
Viele liebe Grüße
Stéphanie


permalink written by  Stephanie on September 13, 2009


Haha, nein leider gehe ich nicht nach Tokio. Aber vielen Dank fuer den Link, da kann ich ja dann das naechste Mal hin :)

Und der Herr, der von mir das Foto gemacht hat, hat mir leider noch nicht geantwortet...

permalink written by  Max on September 13, 2009

comment on this...
Previous: Kobe Next: Status

trip feed
author feed
trip kml
author kml

   

Blogabond v2.40.58.80 © 2018 Expat Software Consulting Services about : press : rss : privacy
View as Map View as Satellite Imagery View as Map with Satellite Imagery Show/Hide Info Labels Zoom Out Zoom In Zoom Out Zoom In
find city: